DE / EN

    Wirtschafts­universität Wien

  • Allgemeine Informationen

    Link zur Homepage

     

    Kurzportrait

    Die 1898 gegründete Wirtschafts­universität Wien gehört mit ihren über 23.000 Studierenden zu den größten Wirtschafts­universitäten europaweit. In allen angebotenen Studien­gängen spielen die Wirtschafts­wissenschaften eine große Rolle. Die WU Wien zählt zu den renommiertesten Wirtschafts­universität im deutschsprachigen Raum und wurde dreifach akkreditiert (AMBA, EQUIS und AACSB). Ihre Attraktivität für internationale Studierende zeigt sich u.a. an ihrem hohen Anteil unter den Studierenden: 25 Prozent der Studierenden kommen aus dem Ausland zum Studium nach Wien.

     

    Abteilung Volkswirtschafts­lehre

    Die WU Wien gliedert sich in elf Abteilungen, zu denen auch das Department für Volkswirtschafts­lehre gehört. Zusammen mit dem Department für Sozioökonomie bietet es im Bachelor­studien­gang „Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften“ den Studien­zweig „Volkswirtschaft und Sozioökonomie“ an. Dieser besteht aus drei Studien­abschnitten: der Studien­eingangs- und Orientierungs­phase (STEOP), dem Common Body of Knowledge (CBK) und dem Hauptstudium, das eine Schwerpunktbildung in den Bereichen Volkswirtschaft oder Sozioökonmie ermöglicht.

     

    Studien­zeiten

    Herbstsemester

    Anfang Oktober bis Anfang Februar

    Frühjahrssemester

    Anfang März bis Anfang Juli

  • Kursangebot für Mannheimer Studierende

    Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungs­bereich des Mannheimer Bachelor­studien­gangs VWL überprüft:

    • Elective Course – Social and Economic History [0922]
    • Economic and Fiscal Policy – Economic Liberalization and European Integration [5009]
    • Economic and Fiscal Policy: Economic Liberalization and European Integration [1848]
    • Economics of European Integration [5586]
    • Economics of the Health Care Industry – Private Sector [5617]
    • Economics of the Health Care Industry – Public Sector [6127]
    • International Economics [5834] (wenn die Internationale Ökonomik im Mannheim nicht belegt wurde; nicht als Ersatz für die Internationale Ökonomik)
    • International Economics: Development [4961] (wenn die Internationale Ökonomik nicht belegt wurde; nicht als Ersatz für Internationale Ökonomik)
    • International Financial Management I [0668, 4413 oder 4483]
    • International Financial Management II  [0925 oder 4410]
    • International Macroeconomics [5233]
    • International Trade – Theory and Policy [6090] (wenn die Internationale Ökonomik nicht belegt wurde; nicht als Ersatz für Internationale Ökonomik)
    • Introduction to Behavioral Economics [6103]
    • Introduction to Economic Geography [4281]
    • Macroeconomic Challenges of Europe [5586 oder 6092]
    • Monetary Policy in the US and the EU – with a Special Focus on the Financial Crisis and the Great Recession [0932]
    • Monetary Policy in the US and the EU [5162]
    • Risk Management and Insurance  [6126 K5]
    • Specialization Course – Industrial Economics [4843 oder 4686]
    • Specialization Course – International Economics [1809] (Anerkennung als Ersatz für „Internationale Ökonomik“ muss ggf. geprüft werden)
    • Specialization Course – Labor-Market Economics [2197]
    • The Economics of Inequality (Anerkennung nur als Seminar möglich; Hausarbeit (ca. 15 Seiten) und Präsentation müssen eigenständig erstellt werden)
    • The US and EU Financial Systems – A Comparative Analysis [5321 oder 1406]

    Die hier aufgeführten Kurse wurden in den vergangenen Jahren geprüft und sind als VWL-Wahlkurse anerkennbar. Wenn sich Kursnummer und/oder -titel ändern, muss die Anerkennbarkeit erneut geprüft werden.
    Bitte berücksichtigen Sie, dass sich das Kursangebot der Partner­universität von Jahr zu Jahr ändern kann. Überprüfen Sie darum bitte, ob bzw. in welchem Semester (Herbst oder Frühjahr) die aufgeführten Kurse aktuell angeboten werden.

    Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslands­studien­führer.

  • Ergänzende Informationen

    Sprach­kenntnisse und Sprachkurse

    Die Unterrichtssprachen an der Wirtschafts­universität Wien ist Deutsch. Es werden jedoch auch Kurse in Englisch angeboten.

     

    Weiterführende Links und Informationen

    Informationen für Austausch­studierende der Wirtschafts­universität Wien:
    Incoming Students

     

    Lebenshaltungs­kosten

    Die Lebenshaltungs­kosten werden von der Universität wie folgt veranschlagt, wobei es individuell sicherlich zu starken Schwankungen kommen kann:

    Wohnung 300–450 € / Monat
    Lebensmittel 300 € / Monat
    Lokale Reisekosten 150 € / Semester
    Sonstiges 140 – 300 €

    Genauere Informationen finden Sie auf der Seite der Wirtschafts­universität Wien: Lebenshaltungs­kosten

     

    Erfahrungs­berichte

    Erfahrungs­berichte von VWL-Studierenden, die an der Wirtschafts­universität Wien studiert haben, liegen derzeit noch nicht vor. Erfahrungs­berichte von Studierenden anderer Fakultäten und Abteilungen finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslands­amts.