Foto: Anna Logue

    Università degli Studi di Padova

  • Allgemeine Informationen

    Link zur Homepage

     

    Kurzportrait

    Die Universität Padua ist eine der renommiertesten Universitäten Italiens. Sie liegt in der nordostitalienischen Stadt Padua und wurde 1222 gegründet. Sie ist somit eine der ältesten Universitäten Europas und nach Bologna und Modena die drittälteste Universität Italiens. Galileo Galilei unterrichtete im 16. Jahrhundert in Padua.

    Die Universität beheimatet 13 Fakultäten:

      • Agrarwissenschaften
      • Pharmazie
      • Rechtswissenschaften
      • Kunst- und Geisteswissenschaften
      • Humanmedizin
      • Veterinärmedizin
      • Psychologie
      • Pädagogik
      • Mathematik, Physik und Naturwissenschaften
      • Politikwissenschaften
      • Statistik
      • Ingenieurwissenschaften
      • Wirtschaftswissenschaften

      In der Stadt Padua (rund 210.000 Einwohner) studieren ca. 80.000 Studierende.

       

      Department of Economics

      Die Fakultäten der Universität sind über weite Teile der Stadt verstreut. Die Facolta di Economia, befindet sich im Nordosten der Stadt, circa 20 Gehminuten vom Stadtkern entfernt.

      Die volkswirtschaftliche Abteilung wurde im Jahr 1990 gegründet und gewann seitdem Ökonomen aus den Fakultäten Rechtswissenschaften, Statistik, Politikwissenschaft und Ökonomie. Die Abteilung beschäftigt neben Universitätsprofessoren auch Gastprofessoren, Juniorprofessoren, Post-Doktoranden sowie Ph.D. Studenten. Die Forschungsinteressen der Wissenschaftler umfassen bspw. Industrial Organization, Economics of Financial Institution, Mechanism Design, Theoretical and Applied Econometrics, Monetary Policy, Labour Economics.

       

      Studienzeiten

      Für die Bachelorkurse

      1. Trimester: 
      September - Anfang Dezember
      Klausuren: Anfang Dezember – Mitte Januar

      2. Trimester:
      Januar bis Ende März
      Klausuren: Ende März bis Mitte April

      Für die Masterkurse

      1. Semester
      Ende September - Ende Januar
      Klausuren: Ende Januar bis Ende Februar (!)

      2. Semester: 
      Ende Februar bis Mitte Juni
      Klausuren: Ende Juni bis Anfang Juli

    • Struktur des Bachelorprogramms in "Economia e Management"

      Die folgenden Ausführungen sollen Ihnen einen Eindruck vom Undergraduate Progamm für die Vollzeitstudierenden der Università degli Studi die Paduva vermitteln. Das Programm umfasst drei Jahre. Pro Jahr erbringen die Studierenden dabei 60 ECTS. Die Unterrichtssprache ist vorrangig Italienisch. Einzelne Kurse werden in Englisch unterrichtet.

      1. Jahr

      • Allgemeine Mathematik (10 ECTS)
      • Betriebswirtschaftslehre (9 ECTS)
      • Volkswirtschaftslehre I (9 ECTS)
      • Privatrecht (9 ECTS)
      • Statistik (10 ECTS)
      • Rechnungswesen (9 ECTS)
      • Englisch (3 ECTS)
      • Informatik (3 ECTS)

      2. Jahr

      • Wirtschaftsrecht (9 ECTS)
      • Volkswirtschaftslehre II (9 ECTS)
      • Finanztheorie und Unternehmensfinanzierung (9 ECTS)
      • Marketing (9 ECTS)
      • Betriebsorganization (9 ECTS)
      • Finanzwirtschaft (9 ECTS)

      sowie ein Sprachkurse (je 6 ECTS) in

      • Englisch
      • Französisch
      • Spanisch oder
      • Deutsch

      Im 3. Jahr können sich die Studierenden in einem der folgenden Bereiche spezialisieren:

      • Management
      • Verwaltung und Controlling
      • Wirtschaft und Recht
      • Wirtschaft und Finanzen
      • Wirtschaft und Management von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen
      • Internationale Wirtschaft und Management

      Im 3. Jahr werden folgende Kurse auf Englisch angeboten:

      • Corporate Governance and Responsibility
      • Development Economics
      • Human Resources Management for International Firms
      • Money and Banking
      • International Taxation Law
      • Economic Policy
      • Economics of Networks and Management of Innovation
      • Environmental Economics and Policy
      • European Private Law
      • Monetary and Fiscal Policy in the European Monetary Union
      • Intellectual Property and Competition Law

      Des Weiteren können folgende Kurse auf Italienisch belegt werden:

      • Diritto Tributario
      • Economia delle Aziende e delle Administrazioni Pubbliche
      • Economia Industriale e Strategi de Mercato
      • Economia Sanitaria
      • Metodi Econometrici per l'Analasi Finanziaria
      • Metodologie e Determinazioni Quantitave d'Azienda
      • Revisione Aziendale
      • Diritto Administrativo
      • Diritto de Lavaro
      • Economia delle organizzazioni non Profit e delle imprese sociale
      • Matematica per l'Economia e la Finanza
      • Metodi Statistici per la Gestione Aziendale
      • Organizzazione e Gestione delle Resorso Umano
      • Programmazione e Controllo di Gestione

      Alle Kurse haben einen Umfang von 6 ECTS-Punkten.

    • Kursangebot für Mannheimer Studierende

      Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungsbereich des Mannheimer Bachelorstudiengangs VWL überprüft:

      • Advanced Econometrics [EPP4063956]
      • Behavioral Economics [ECM0013169]
      • Capital Markets [ECO2045301]
      • Development Economics [ECO2224] [ECM0013199]
      • Economic Policy in Globalized Markets [EPP3051898]
      • Economics of Financial Markets [EPP3050755]
      • Economics of Information and Strategic Behaviour [ECM0013156]
      • Financial Economics [ECO2103] [ECM0013170]
      • Industrial Economics [EPP3050118]
      • Industrial Organization - Markets and Strategies [EPP3051653]
      • International Economics and Finance [ECO2045256] (im Spezialisierungsbereich, wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde)
      • Theory of Economic Growth [EPP3050753]
      • Topics in Quantitative Finance and Analysis of Investment Projects [ECN1031398]
      • Topics in the Analysis of Public Policy [ECO2045298]

      Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslandsstudienführer.

      Die hier aufgeführten Kurse wurden der Homepage der Partneruniversität entnommen. Bitte berücksichtigen Sie, dass es im Kursangebot zu Veränderungen kommen kann, die hier nicht immer direkt berücksichtigt werden können. Bitte überprüfen Sie darum auch selbst, ob und in welchen Semester die aufgeführten Kurse angeboten werden.

    • Ergänzende Informationen

      Wichtige Informationen

      Hinweise unserer Studierenden:

      In Padova ist es üblich einen Mietvertrag über mindestens ein Jahr abzuschließen, daher kann es sehr schwierig sein, ein Zimmer für nur ein Semester zu finden (wenn es ein Einzelzimmer sein soll und kein Doppelzimmer, was dort sehr gängig ist). Daher empfiehlt es sich, nicht zu spät anreisen, sondern möglichst frühzeitig mit der Wohnungssuche zu beginnen. (Herbst 2013)

       

      Sprachkenntnisse und Sprachkurse

      Die Unterrichtssprache im Bachelorbereich der Università degli Studi di Padova ist vorrangig Italienisch. Einige Kurse werden jedoch auf Englisch angeboten. Die Kurse des Masterstudiengangs werden in Englisch gehalten. Da unsere Studierenden in den vergangenen Jahren an diesen Kursen ohne Einschränkung teilnehmen durften, ist auch eine Bewerbung ohne Italienischkenntnisse möglich.

      Auch wenn Sie für einen Aufenthalt an der Università degli Studi di Padova keine fundierten Kenntnisse der italienischen Sprache benötigen, sind Grundkenntnisse der Landessprache grundsätzlich hilfreich, um Land und Leute kennenzulernen.

      Alle Erasmus-Studierenden können kostenlos an einen Italienischkurs teilnehmen, der vom Centro Linguistico di Ateneo organisiert wird. Weitere Informationen dazu unter: www.cla.unipd.it/index.php

       

      Weiterführende Links und Informationen

      Einige wichtige Informationen sind auf der Seite "Erasmus - LLP Programme" zu finden.

      Zudem stellt die Universität Ihren Austauschstudierenden einen umfangreichen Welcome Guide zur Verfügung: Welcome Guide

       

      Erfahrungsberichte

      Erfahrungsbericht von VWL-Studierenden, die an der Università degli Studi di Padova studiert haben, finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslandsamts.