DE / EN

Foto: Anna Logue

    Universidade Católica Portuguesa

  • Allgemeine Informationen

    Link zur Homepage

     

    Kurzportrait

    Die Universidade Católica Portuguesa (UCP) wurde 1967 als eine katholische, öffentliche Bildungs­einrichtung in Portugal gegründet. Die Gliederung der Universität in mehrere Regionalzentren (Lissabon, Porto, Braga, Beiras) ermöglicht ein breites Studien­angebot und gleichzeitig eine starke Fokussierung auf die einzelnen Fach­bereiche. In Lissabon ist nicht nur die Hauptverwaltung, sondern u.a. auch die Wirtschafts­fakultät angesiedelt. Weitere regionale Zentren befinden sich in Porto, Braga und Beiras.

     

    Faculdade de Ciências Económicas e Empresariais

    Die ersten Vorlesungen an der Faculdade de Cièncias, Ecónomicas e Empresariais (FCEE) fanden im Jahr 1972 statt. Die Fakultät gehört heute zu den wichtigsten Wirtschafts­fakultäten des Landes. Sie befindet sich in einem modernen Gebäude, das die umfassende Renovierung der Universität in den vergangenen Jahren widerspiegelt. Das Gebäude hat große offene Räume, die für die Studierenden und Lehr­enden eine angenehme Atmosphäre schaffen. Die Fakultät zeichnet sich durch eine anspruchsvolle Ausbildung sowie eine gute Infrastruktur aus.

     

    Studien­zeiten

    Herbstsemester
    Vorlesungs­zeit: Anfang September bis Mitte Januar
    Klausurenzeit: Mitte bis Ende Januar

    Frühjahrssemester
    Vorlesungs­zeit: Anfang Februar bis Mitte Juni
    Klausurenzeit: Mitte bis Ende Juni

  • Struktur des Bachelor-Programms

    Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen Eindruck über das Bachelor-Programm für die Vollzeit­studierenden der Universidada Católica Portuguesa vermitteln.  

    Das dreijährige Bachelor­programm des Bachelors Economics and Administration umfasst 180 ECTS-Punkte, wobei die Studierenden 96 ECTS im Pflicht­bereich, 72 ECTS in einem der beiden Schwerpunkt­bereiche (Economics oder Administration) und 12 ECTS frei aus dem Wahl­bereich erbringen müssen. Im ersten und zweiten Jahr bilden die wirtschafts­wissenschaft­lichen und quantitativen Grundlagen­veranstaltungen den Schwerpunkt. Außerdem werden Fertigkeiten aus allen Bereichen der Betriebs­wirtschaft vermittelt.

    Die Wahlfächer, die üblicherweise im fünften und sechsten Semester belegt werden können, umfassen volks- und betriebs­wirtschaft­liche Veranstaltungen.

    Bei einem Aufenthalt im Rahmen des Erasmus-Programms sind vor allem die volkswirtschaft­lichen Veranstaltungen des Wahl­bereichs relevant. Diese werden zu einen großen Teil in Englischen gelehrt.
     

    1. Semester

    • Matemática I
    • Microeconomia
    • Introducao ao Estudo da Empresa
    • Projecto Multidisciplinar
    • Sistema de Informacao e Tecnologicos


    2. Semester

    • Matemática II
    • Macroeconomia
    • Contabilidade Financeira
    • Sociologia Economica
    • Filosofia Social e Ética


    3. Semester:

    • Moeda e Mercados Financeiros
    • Projecto Multidisciplinar II
    • Estatística 

    aus dem Schwerpunkt­bereich VWL:

    • Complementos de Microeconomia
    • Complementos de Macroeconomia


    4. Semester:

    • Direito Empresarial
    • Financas Empresarias
    • Economia Portuguesa e Europeia

    aus dem Schwerpunkt­bereich VWL: 

    • Econometria I
    • Economia Internacional


    5. Semester: 

    aus dem Schwerpunkt­bereich VWL:

    • Econometria II
    • Economia e Políticas Públicas
    • Economia do Desenvolvimiento 
    • Economia do Trabalho

    aus den folgenden Kursen kann einer frei gewählt werden:

    • Auditoria
    • Economia do Ambiente
    • Tomado de Decisao 


    6. Semester:

    aus dem Schwerpunkt­bereich VWL:

    • Economia Financeira Internacional
    • Història do Pensamento Económico
    • Economia Industrial
    • Projecto Final-Economia

    aus den folgenden Kursen kann einer frei gewählt werden:

    • Controlo de Gestao
    • Novos Desafios do Marketing
    • Economia Social 

    Alle Kurse des regulären Bachelor­programms haben einen Umfang von 6 ECTS-Punkten, es ist vorgesehen pro Semester 30 ECTS-Punkte zu erbringen.

    Englisch-sprachige Wahlkurse:

    • Dynamic Macroeconomic Behavior [6 ECTS]
    • European Economics [4 ECTS]
    • Organizational Sociology [4 ECTS]
    • Knowledge Management [5 ECTS]
    • Capital Markets and Financial Institutions [5 ECTS]
    • Strategic Alliances [4 ECTS]
    • Decision-Making [5 ECTS]
    • Product and Customer Management  [5 ECTS]
    • Relations­hip Marketing [4 ECTS]
    • Political Science [4 ECTS]
    • Financial Markets and Institutions [5 ECTS]
    • Project Management [5 ECTS]
    • Topics in Marketing [5 ECTS]
    • Economic Analysis of Social Policies [6 ECTS]
    • Economic Policy [6 ECTS]
    • Product and Customer Management  [5 ECTS]
    • Relations­hip Marketing [4 ECTS]

    Portugiesisch-sprachige Wahlkurse

    • Information Technologies [5 ECTS]
    • Operations Research [5 ECTS]
    • Strategy and Globalization [5 ECTS]
    • Portuguese Economy [6 ECTS]
    • Christian Doctrine on Social Issues [3 ECTS]
    • Information Technologies [5 ECTS]

    Eine Übersicht über das Kursangebot mit Links zu den Inhaltsangaben finden Sie auf der Seite der UCL.

  • Kursangebot für Mannheimer Studierende

    Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungs­bereich des Mannheimer Bachelor­studien­gangs VWL überprüft:

    • Capital Markets and Institutions
    • Democracy, Public Choice, and Economic Analysis of Law (muss 2019 neu geprüft werden)
    • Economic Analysis of Social Policies (früher: Economics of Social Policy)
    • Economics of Education
    • Economic Regulation (früher: Regulation and Competition Policy)
    • Energy Economics
    • Environmental Economics & Sustainable Development (muss 2019 neu geprüft werden)
    • Game Theory
    • Government and Business
    • Health Economics (muss 2019 neu geprüft werden)
    • History of Economic Thought
    • International Economics (wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde; Anerkennung als Ersatz für die Internationale Ökonomik nicht möglich)
    • Macroeconomic Policy
    • Modern Economic Policy (muss 2019 neu geprüft werden)
    • Money and Financial Institutions
    • Open Economy Macroeconomics
    • Portfolio Management
    • Sports Economics

    Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslands­studien­führer.

    Die hier aufgeführten Kurse wurden in den vergangenen Jahren geprüft und sind als VWL-Wahlkurse anerkennbar. Wenn sich Kursnummer und/oder -titel ändern, muss die Anerkennbarkeit erneut geprüft werden.
    Bitte berücksichtigen Sie, dass sich das Kursangebot der Partner­universität von Jahr zu Jahr ändern kann. Überprüfen Sie darum bitte, ob bzw. in welchem Semester (Herbst oder Frühjahr) die aufgeführten Kurse aktuell angeboten werden.

  • Ergänzende Informationen

    Wichtige Informationen

    Die Universidade Católica Portuguesa bietet jedes Herbstsemester vier englischsprachige Master­kurse an, die auch von Austausch­studierenden besucht werden dürfen. Durch den Besuch dieser Kurse können 21,5 ECTS erworben werden. Über die Anerkennung weiterer Kurse kann erst im Sommer entschieden werden, wenn das Kurs­programm der Universität bekannt ist. In der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass keine 30 ECTS anerkannt werden konnten.

     

    Sprach­kenntnisse und Sprachkurse

    Viele Kurse im 3. Jahr des Bachelor-Programms werden auf Englisch gehalten. Da jedoch zum Erreichen einer ausreichenden Zahl von ECTS-Punkten in den meisten Fällen auch der Besuch von portugiesisch-sprachigen Kursen notwendig sind wird, sind fundierte Portugiesisch-Kenntnisse empfehlenswert.

    In jedem Semester (Beginn: Anfang September bzw. Anfang Februar) werden Sprachkurse angeboten. Informationen dazu finden Sie im International Student Guide der UCP.

     

    Weiterführende Links und Informationen

    Auf der Seite „International Relations“ finden Sie einen „International Student Guide“, der Sie über zahlreiche wichtige Details eines Aufenthalts als Austausch­studierender an der Universidade Cathólica Portuguesa informiert.

     

    Erfahrungs­berichte

    Erfahrungs­berichte von Studierenden, die die Universidade Católica Portuguesa besucht haben, finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslands­amts.