Foto: Anna Logue

    Erasmus Universiteit Rotterdam

  • Allgemeine Informationen

    Link zur Homepage

     

    Kurzportrait

    Die Erasmus Universität Rotterdam wurde 1913 als Handelshochschule (Nederlandsche Handels-Hogeschool) gegründet und erhielt 1939 den Status einer Wirtschaftshochschule (Nederlandse Economische Hogeschool). Im Laufe der nachfolgenden Jahrzehnte kamen die Fakultäten für Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Philosophie, Betriebswirtschaft sowie die Fakultät für Geschichte, Kultur und Kommunikation hinzu. Im Jahr 1973 fusionierte die Hochschule mit der in den 1960er Jahren gegründeten Medizinischen Fakultät und wurde - nach dem Philosophen Erasmus von Rotterdam - in Erasmus Universität Rotterdam (Erasmus Universiteit Rotterdam) umbenannt.

     

    School of Economics

    Die Erasmus School of Economics (ESE) genießt sowohl in der Lehre als auch in der Forschung einen sehr guten Ruf. Die angebotenen Studienprogramme ziehen Studierende und Doktoranden aus aller Welt an. Derzeit sind an der ESE rund 4500 Studierende eingeschrieben, wobei jährlich ca. 150 Studierende von 70 Partneruniversitäten einen Auslandsaufenthalt an der ESE verbringen.

     

    Studienzeiten

    Herbstsemester:

    Block 1
    Vorlesungszeit: Anfang September bis Ende Oktober
    Klausurenzeit: Ende Oktober

    Block 2
    Vorlesungszeit: Anfang November bis Mitte Dezember
    Klausurenzeit: Ende Dezember

    Frühjahrssemester:

    Block 3
    Vorlesungszeit: Anfang Janur bis Ende Februar
    Klausurenzeit: Ende Februar/Anfang März

    Block 4
    Vorlesungszeit: Anfang März bis Ende April
    Klausurenzeit: Ende April

    Block 5
    Vorlesungszeit: Anfang Mai bis Mitte Juni
    Klausurenzeit: Ende Juni

  • Struktur des Bachelorprogramms

    Die Erasmus School of Economics bietet vier Bachelorprogramme an:

    • International Bachelor Economics and Business Economics (IBEB) (auf Englisch)
    • Economics and Business Economics (auf Niederländisch)
    • Economics and Taxation (auf Niederländisch)
    • Economics and Operational Research (auf Niederländisch)


    Die folgende Übersicht soll Ihnen einen ersten Überblick über das Bachelorprogramm in „International Bachelor Economics and Business Economics" vermitteln. Insgesamt umfasst das Studium 180 ECTS, wobei die Studenten jedes Semester Kurse im Umfang von 30 ECTS absolvieren müssen. Im Rahmen eines Auslandssemesters an der Erasmus Universiteit Rotterdam sind insbesondere die Kurse im dritten Jahr interessant.

    1. Jahr

    • Introduction to Accounting
    • Mathematics 1
    • Macroeconomics
    • Mathematics 2
    • Marketing
    • Applied Statistics 1
    • Microeconomics
    • Information and Communication Technologies
    • Organisation and Strategy
    • Financial Information Systems

     
    2. Jahr

    • International Economics
    • Economics of Ageing 
    • Finance 1
    • Applied Statistics 2
    • Applied Microeconomics
    • History of Economic Thought
    • Methods and Techniques
    • Introduction to Behavioral Economics
    • Accounting
    • Research Project

    Zu jeder Vorlesung im ersten und zweiten Jahr gibt es kleinere Arbeitsgruppen oder Übungen.


    3. Jahr

    Im ersten Block des dritten Jahrs können die Studierenden einen Minor wählen. Ein Minor ist eine Kombination aus inhaltlich zusammenhängeden Kursen im Umfang von 15 ECTS. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Wahl eines Vertiefungsfaches (major) zu spezialisieren oder aus einer Reihe von Wahlkursen frei zu wählen.

    • Minor     
    • Major oder sechs beliebige Wahlkurse
    • Major Seminar
    • Philosophy of Economics
    • Bachelor thesis

    Für Erasmusstudierende werden im akademischen Jahr 2013/14 u.a. folgende Kurse angeboten:

    Block 1

    • Entrepreneurship in the Modern Economy
    • Development Economics
    • Neuroeconomics 
    • Behavioral Finance 
    • Exploration of New Markets through Innovation

    alle Kurse aus diesem Block können im Umfang von 12 oder 15 ECTS-Points belegt werden

    Block 2

    • History and Diversity of Economic Thought: Past and Present
    • Consumer Behaviour
    • International Economic Institutions
    • Health Economics
    • Political Economy
    • Economics of Taxation
    • Experimental Economics of Organisations
    • Behavioral Economics
    • Energy Economics
    • Monetary Economics 

    alle Kurse aus diesem Block haben einen Umfang von 4 ECTS-Points

    Block 3

    • Introduction to Urban and Regional Economics
    • Money, Credit and Banking
    • Labour Economics
    • Environmental Economics
    • Introduction to Transport Economics
    • Small Business Economics
    • Introduction to Entrepreneurship and Strategy Economics
    • Economic of Markets and Organisations

    alle Kurse aus diesem Block haben einen Umfang von 4 ECTS-Points

    Block 4

    • Seminar Urban, Port and Transport Economics
    • Seminar Competition Policy
    • Seminar Economics of Exchange Rates 
    • Seminar Economics of the Public Sector
    • Seminar Interest Rates and Stock Markets

    alle Seminare aus diesem Block haben einen Umfang von 12 ECTS-Points.

    Informationen zum aktuellen Kursangebot finden Sie hier.

  • Kursangebot für Mannheimer Studierende

    Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungsbereich des Mannheimer Bachelorstudiengangs VWL überprüft:

    • Applied Statistics 2 [FEB12005X] 
    • Behavioral Economics [FEB13061]
    • Behavioral Finance [FEB53108] und [FEB53108M] (Minor)
    • Development Economics [FEB53102] (Minor)
    • Economics of Ageing [FEB12016X]
    • Economics of Markets and Organisation [FEB13050]
    • Economics of Taxation [FEB43007]
    • Energy Finance and Economics (früher Energy Economics) [FEB13063]
    • Experimental Economics of Organisations [FEB13072]
    • Finance I [FEB12003X]
    • Health Economics [FEB13053]
    • History and Diversity of Economic Thought: Past and Present [FEB13038] (unter Vorbehalt)
    • International Economic Institutions [FEB13039]
    • International Economics [FEB12004X] (im Spezialisierungsbereich, wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde)
    • International Trade Policy [FEB13085] (im Spezialisierungsbereich, wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde)
    • Introduction to Entrepreneurship and Strategy Economics [FEB13044]
    • Impact Evaluation of Business Strategy and Public Policy [FEB13066]
    • Monetary Economics [FEB23010]
    • Neuroeconomics [FEB53105M] (Minor)
    • Political Economy [FEB13068]
    • Port Management and Maritime Logistics (Minor) [FEB53107 and FEB53107M]
    • Quantitative Decision [FEB13066]
    • Quantitative Methods for Finance [FEB23006]
    • Seminar Competition Policy [FEB13036]
    • Seminar Organisational Design and Management [FEB13073]

    Die Erasmus School of Economics bietet für Studierende im 3. Studienjahr während des 1. Block des Herbstsemesters ausschließlich verschiedene Minor an, für die Sie sich bewerben müssen. Informationen dazu finden Sie auf der Minor Website der School of Economics. Bitte prüfen Sie vor dieser Bewerbung, welche Minor in Mannheim anerkennbar sind.
     

    Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslandsstudienführer.

    Die hier aufgeführten Kurse wurden der Homepage der Partneruniversität entnommen. Bitte berücksichtigen Sie, dass es im Kursangebot zu Veränderungen kommen kann, die hier nicht immer direkt berücksichtigt werden können. Bitte überprüfen Sie darum auch selbst, ob und in welchen Semester die aufgeführten Kurse angeboten werden.

  • Ergänzende Informationen

    Wichtige Informationen

    Die Semester an der Eramus Universität Rotterdam teilen sich in zwei Hälften. In der ersten Hälfte des Herbstsemesters werden ausschließlich sog. Minors angeboten. Im HWS 2017 waren lediglich zwei der angebotenen Minors anerkennbar:

    • Behavioural Finance
    • Port Management and Maritime Logistics


    Es empfieht sich, möglichst früh mit der Wohnungssuche zu beginnen. Idealerweise sollte die Wohnung nicht allzuweit von der Universität entfernt sein, da es in Rotterdam kein Semesterticket gibt und weite Fahrten mit dem ÖPNV teuer werden können.

     

    Weiterführende Links

    Die nachfolgenden Links bieten Informationen für Austauschstudierende:

    Sprachkenntnisse und Sprachkurse

    Die Unterrichtssprachen an der Erasmus Universiteit Rotterdam sind Englisch und Niederländisch.

    Die School of Economics bietet zahlreiche Kurse auf Englisch an, so dass es nicht notwendig ist, dass Sie über umfangreiche niederländische Sprachkenntnisse verfügen. Allerdings sind Grundkenntnisse in der Landessprache immer hilfreich, um sich im Alltag zurecht zu finden und Land und Leute näher kennen zu lernen.

    Die Universität bietet ausländischen Studierenden verschiedene Sprachkurse vor und während der Vorlesungszeiten an.

     

    Erfahrungsberichte

    Erfahrungsberichte von Studierenden, die die Erasmus Universiteit Rotterdam besucht haben, finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslandsamts.