DE / EN

Foto: Anna Logue

    ENSAE

  • Allgemeine Informationen

    Link zur Homepage

     

    Kurzportrait

    Die ENSAE wurde 1942 mit dem Ziel  gegründet, Beamte für den Staats­dienst auszubilden. Sie ist eine der führenden Universitäten Frankreichs in den Fach­gebieten Statistik, Wirtschaft, Finanzen und Versicherungs­wesen und arbeitet eng mit dem CREST (Center for Research in Economics and Statistics), dem führenden wirtschaft­lichen und statistischen Forschungs­institut Frankreichs, zusammen. Die ENSAE bietet einen Studien­gang mit verschiedenen Spezialisierungs­möglichkeiten an. Die Studierenden erhalten nach Abschluss des Studiums den Titel „Statisticien Économiste“. Jährlich schließen etwa 150 Studierende ihr Studium an der ENSAE ab.

     

    Studien-/Semesterzeiten 

    Herbstsemester: 
    Anfang September - Mitte Dezember

    Frühjahrssemester: 
    Mitte Januar - Mitte Juni

    Die Studierenden haben im Herbstsemester eine Woche und im Frühjahrssemester drei Wochen während des Semesters frei.

  • Struktur des Bachelor-Programms Wirtschafts­wissenschaften Studien­schwerpunkt VWL

    Das Bachelor­programm der ENSAE umfasst drei Studien­jahre. Im ersten Jahr werden volkswirtschaft­liche und mathematische Grundlagen gelehrt. Die Studierenden wählen dann bereits, ob sie einen Schwerpunkt auf mathematische oder volkswirtschaft­liche Fächer legen möchten. Im zweiten Jahr erfolgt eine weitere Vertiefung des gewählten Grundlagen­bereiches, die Studierenden belegen zusätzlich aber bereits Wahlkurse. Im dritten Jahr wählen die Studierenden einen der Spezialisierungs­bereiche Actuariat, Prévision et Politique Économiques, Analyse des Marchés et Finance d'Enterprises, Data Science, Finance de Marché oder Gestion des Risques et Régulation. Im Folgenden wird die Vertiefungs­richtung Prévision et Politiques Économique dargestellt (5. und 6. Semester).
     

    1. Semester: 

    • Algorithmes et programmation (2 ECTS)
    • Anglais (3 ECTS)
    • Fondements mathématiques des probabilités (3 ECTS)
    • Seconde langue (2 ECTS)
    • Séminaire d'économie (2 ECTS)
    • Statistique descriptive (3 ECTS)
    • Système financier et système bancaire (2 ECTS)

    Grundlagen­bereich 1 (ökonomischer Schwerpunkt): 

    • Analyse fonctionnelle et convexe ( 4 ECTS)
    • Histoire des faits économiques (1,5 ECTS)
    • Initiation à l'économie (1,5 ECTS)
    • Introduction aux probabilités (2 ECTS)
    • Mémoire d'économie descriptive (2 ECTS)
    • Compléments d'analyse (2 ECTS)
    • Introduction aux sciences sociales (2 ECTS)

    Grundlagen­bereich 2 (mathematischer Schwerpunkt):

    • Algèbre (4 ECTS)
    • Analyse (5 ECTS)
    • Calcul différentiel et intégral (4 ECTS)


    2. Semester:

    • Analyse des données ( 3 ECTS)
    • Analyse numériques et application (3 ECTS)
    • Anglais (3 ECTS)
    • Histoire de l'analyse économique (1,5 ECTS)
    • Introduction a la statistique et à l' économétrie (3 ECTS)
    • Macroéconomie (3 ECTS)
    • Microéconomie (3 ECTS)
    • Optimisation (3 ECTS)
    • Seconde langue (2 ECTS)
    • Théorie des probabilités (4 ECTS)
    • JAVA
    • Latex
    • Projet d'économie (1,5 ECTS)
    • Projet de programmation (1,5 ECTS)


    3. Semester: 

    • Anglais (3 ECTS)
    • Comptabilité d'enterprise ( 2 ECTS)
    • Econometrics 1 (4 ECTS)
    • Macroéconomie 1 (3 ECTS)
    • Microéconomie 1  (4 ECTS)
    • Seconde langue (2 ECTS)
    • Statistique 1 (4 ECTS)
    • Instruments financiers (2 ECTS)
    • Sondages (2 ECTS)
    • Strategie financière d'enterprise 1 (2 ECTS)
    • Stage d'ouverture (2 ECTS)

    Wahlfächer:

    • Introduction aux processus (2 ECTS)
    • C++ (2 ECTS)
    • Théorie des jeux (2 ECTS)
    • Sociologie (2 ECTS) 


    4. Semester:

    • Introduction au droit (1,5 ECTS)
    • Séminaire d'économie appliquée  (1,5 ECTS)
    • Anglais (3 ECTS)
    • Econométrie 2 (3 ECTS)
    • Groupe de statistique appliquée (6 ECTS)
    • Seconde langue (2 ECTS)
    • Séries temporelles linéaires (3 ECTS)
    • Introduction à la finance mathématique (2 ECTS)
    • Macroéconomie ouverte (2 ECTS)
    • Microéconomie de la finance (2 ECTS)
    • Optimisation dynamique (2 ECTS)
    • Séminaire de modelisation statistique (2 ECTS)
    • Théorie du risque (2 ECTS)
    • Sociologie des organisations, du Management et du bien-être au travail (2 ECTS)
    • VBA

     Wahlfächer:

    • Simulation et Monte Carlo (2 ECTS)
    • Estimation non paramétrique (2 ECTS)
    • Microéconomie 2: Economie industrielle (2 ECTS)
    • Statistique 2 (2 ECTS)
    • Macroéconomie 2: Fluctuations ( 2 ECTS)
    • Commerce international et globalisation (2 ECTS)
    • Groupe d'économie/sociologie théoriques (2 ECTS)


    5.  Semester:

    Vertiefungs­richtung „Prévision et politiques économique“ (Pro Kurs werden 3 ECTS vergeben.):

    • Macroéconométrie (Series Temporelles Avancées)
    • Macroéconomie contemporaine
    • Duration Models
    • Finances publiques
    • Thèmes récents en commerce international
    • Understanding National Accounts
    • Evaluation of Public Policies
    • Advanced Industrial Organization
    • Development Economics
    • Economic Geography
    • Economics of Taxation
    • Public Economics
    • Modèles statistiques dynamiques à variables cachées
    • Econométrie de la finance
    • Gestion de portefeuille
    • Introduction à la gestion de risques
    • Mesures des risques
    • Risque de crédit

     
    6. Semester: (alle Kurse haben einen Umfang von 2,5 ECTS):

    • Macroèconomie financière
    • Monetary Policy: A New-Keynesian Perspective
    • Séminaire de politique économique
    • Economie de l'énergie
    • Inefficient Financial Markets
    • Institutions and Monetary Policy
    • Macroéconometrie appliquée
    • Macroprudential analysis of financial institutions
    • Séminaire d'èconomie du développement
    • Analyse conjoncturelle
    • Labor Economics and Employment Policies
    • Droit des Banques et des marchés financiers
    • Econométrie de la valorisation d'actifs et de la macrofinance
    • Histoire des crises et des faits économiques et financiers
    • Microstructure of Financial Markets
    • Modèles de la courbe des taux d'interêt
    • Modèles GARCHe et à volatilité stochastique
  • Kursangebot für Mannheimer Studierende

    Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungs­bereich des Mannheimer Bachelor­studien­gangs VWL überprüft:

    • Development Economics [AE324]
    • Evaluation of Public Policies [SE317]
    • Introduction à la gestion des risques [FA328]
    • Phénoménologie des marchés financiers [SE324]
    • Théorie des jeux [AE2E1]

    Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslands­studien­führer.

    Die hier aufgeführten Kurse wurden in den vergangenen Jahren geprüft und sind als VWL-Wahlkurse anerkennbar. Wenn sich Kursnummer und/oder -titel ändern, muss die Anerkennbarkeit erneut geprüft werden.
    Bitte berücksichtigen Sie, dass sich das Kursangebot der Partner­universität von Jahr zu Jahr ändern kann. Überprüfen Sie darum bitte, ob bzw. in welchem Semester (Herbst oder Frühjahr) die aufgeführten Kurse aktuell angeboten werden.

  • Ergänzende Informationen

    Wichtige Informationen

    Die Kurse der ENSAE werden auf einem hohen mathematischen Niveau unterrichtet. Der Austausch steht darum nur Studierenden mit Beifach Mathematik offen.

     

    Sprach­kenntnisse und Sprachkurse

    Die meisten Kurse an der ENSAE werden auf Französisch angeboten. Nur wenige können auf Englisch belegt werden. Studierende, die ihren Erasmusaufenthalt an der ENSAE verbringen möchten, müssen daher über gute Französisch­kenntnisse verfügen.  

     

    Erfahrungs­berichte

    Erfahrungs­berichte von VWL-Studierenden, die die ENSAE besucht haben, finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslands­amts. Ältere Erfahrungs­berichte (vor 2016) stammen von Studierenden, die am früheren Doppel­studien­programm teilgenommen haben.