Finanzpolitik

Prof. Janeba begleitet die aktuelle wirtschafts- und finanzpolitische Debatte in Deutschland und Europa. Auf dieser Seite finden Sie Links zu seinen Vorträgen und Aufsätzen sowie andere Materialien.

Seit vielen Jahren ist Prof. Janeba als Sachverständiger in der wirtschafts­politischen Beratung und Analyse tätig. Seit 2007 ist er unter anderem Mitglied des wissenschaft­lichen Beirats beim Bundes­ministeriums für Wirtschaft und Energie tätig, dessen stellvertretender Vorsitzender er von 2012-2014 war.

Seit 2013 ist Professor Janeba Vorsitzender des Unabhängigen Beirats des Stabilitätsrats, der die Einhaltung der aus dem Fiskalvertrag stammende gesamtstaatliche Defizitobergrenze überprüft.

  • Vorträge

    Ausgewählte Finanzpolitische Vorträge seit 2016

    2018

    2017

    2016

  • Beiträge zur aktuellen Finanz- und Wirtschafts­politik

    • „Öffentliche Finanzen: Kontrolle und Einhaltung der Schuldenbremse als Herausforderung“, ZEW policy brief Nr. 6, 2018. (pdf)
    • „Fiscal Councils in Federal or Decentralised Countries: Belgium, Germay and Spain“ (mit José Luis Escrivá und Geert Langenus), in: R. Beetsma und X. Debrun: Independent Fiscal Councils: Watchdogs or Lapdogs? CEPR ebook, Januar 2018
    • „Deutschland vor der Wahl“ Aktuelle Herausforderungen für die Finanzpolitik und mittelfristiger Reformbedarf, in: Zeitschrift für Staats- und Europa­wissenschaften, 15, 2017, 368-394. (pdf)
    • „Föderalismuspräferenzen in der deutschen Bevölkerung“ (mit Melissa Berger, Sebastian Blesse, Friedrich Heinemann), Perspektiven der Wirtschafts­politik, 18, 2017, 145-158. (pdf) (Online Appendix)
    • „Einhaltung der Schuldenbremse und Bewertung von Länder­fusionen - Ergebnisse einer Umfrage in allen 16 Landes­parlamenten“ (mit Sebastian Blesse und Friedrich Heinemann), ZEW policy brief Nr. 16-06, 2016. (pdf)
    • „Searching for a Franco-German Consensus on the Future of Europe . Survey Results for Bundestag, Assemblée Nationale and Sénat“ ZEW Policy Brief, No. 5, September 2016, mit Sebastian Blesse, Pierre Boyer und Friedrich Heinemann (pdf)
    • „Können Fiskalräte die europäische Schuldenkrise lösen?“ erscheint leicht modifiziert in Wirtschafts­dienst 96 (10), Oktober 2016, 755-762. (Mit Christoph Schröder) (pdf)
    • „Mehr Transparenz in der Bildungs­politik”, Gutachten Februar 2016, Wissenschaft­licher Beirat beim BMWi (mit verschiedenen Koautoren) (pdf)
    • „Föderalismus-Präferenzen in den deutschen Landes­parlamenten“ (mit Friedrich Heinemann, Marc-Daniel Moessinger, Christoph Schröder und Frank Streif), Perspektiven der Wirtschafts­politik 15, 2014, pp. 56-74 (pdf)
    • „Die politischen Ursachen der Schuldenkrise in den USA“, Ifo Schnelldienst 17/2010, 18-21 (pdf)
    • „Exportweltmeister Deutschland – gewinnen wir auf Kosten anderer Länder?“ Ifo Schnelldienst 15/2010, 6-10.
    • „Zur Reform der Finanzierung der Gesetzlichen Kranken­versicherung“, Gutachten 2/2010, Wissenschaft­licher Beirat beim BMWi, 2010 (mit verschiedenen Koautoren)
    • „Akzeptanz der Markt­wirtschaft: Einkommensverteilung, Chancengleichheit und die Rolle des Staates”, Gutachten 1/2010, Wissenschaft­licher Beirat beim BMWi, 2010 (mit verschiedenen Koautoren)
    • „Die Begrenzung von Staats­verschuldung: Wo bleibt der politische Bürger?“ Ifo Schnelldienst 9/2008, 7-10.
    • “Studien­gebühren in Deutschland: Drei Thesen und ihr empirischer Gehalt,“ Perspektiven der Wirtschafts­politik 8, 2007, 184-205 (mit Alexander Kemnitz und Nick Ehrhart) (pdf)

     

    Nach oben

  • In den Medien

University of Victoria, Canada

Max-Planck-Institut, München

EU IFIs Network, Brüssel